qualität-durch-tradition
dark
Qualität durch Tradition | Schnell & Jäsche

Qualität durch Tradition

Imagefilm 2015, Ebel Maschinenbau

Der Prozess

Anliegen

Ziel des Imagefilms war der möglichst transparente und authentische Einblick in das Maschinenbau-Unternehmen. Informationen über die vielfältigen Produktionsbereiche des Betriebes sollten auch dem Leihen attraktiv vermittelt werden. Im Fokus standen die Beleuchtung von Aktualität und Qualität, Erfahrungswerten und Kernwerten wie Vertrauen und Herzlichkeit. Neben Bestandskunden sollte der Film auch bei Neukunden Anklang finden und zu internen Zwecken wie der Mitarbeitermotivation dienen.

Herausforderung

Innerhalb kurzer Zeit war ein filmisches Konzept gefragt, welches mit einem speziellen Nischen-Content eine größtmögliche Zielgruppe abholen und fesseln soll. Um eine Überforderung auf visueller Ebene z.B. durch Schriften zu vermeiden, wurde eine starke auditive Ebene unabdingbar. Ein Betreten und somit Filmen der entscheidenden Maschinen war aus Schutzgründen nicht möglich.

Lösung

Um die Erfahrungs- und Kernwerte des Unternehmens einzufangen, lag es nahe sich auf die Historie des Unternehmens zu konzentrieren. Um dies so authentisch wie möglich zu halten, entschieden wir uns für ein Interview mit dem Geschäftsführer Heiko Ebel. Die Herausforderung bei der Interviewvorbereitung war es, dieses in eine emotionoale und dramaturgische Struktur zu bringen, um eine breite Masse für die Vision und die Thematik zu sensibilisieren. Zusätzlich nutzten wir eine innovative Schnittdynamik, um die Produktionsprozesse spannender zu gestalten.

Ebela
Ebelb
Ebelc

Kundenerfahrung

„Die unkonventionelle Herangehensweise von Schnell & Jäsche hat uns überrascht. Wir hatten bis dato schon einige Imagefilme gesehen und uns ein Bild davon gemacht, wie ein typischer Imagefilm zu sein hat. Schnell & Jäsche hat uns erstmals auf die emotionale Komponente aufmerksam gemacht und wir waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Das Feedback von Kunden und Kollegen war durchweg positiv!“

Heiko Ebel, Geschäftsführer, Ebel-Maschinenbau